Willkommen!
Neues Orchester Basel
Programm 2017/2018
Vorschau 2018/2019

Programm 2017/2018

Lebensträume woher - wohin

Messias

2./3. September 2017

Aufbruch

23./24. September 2017

Schicksal

4./5. November 2017

Traum­fragmente

8./9./10. Dezember 2017

Best of

13./14. Januar 2018

Fantasie

21./22. April 2018

Kon­traste

26./27. Mai 2018

Projekte 2017/2018

Gastspiele & Jugend Kultur Veranstaltungen

Mitsing­anlass Messiah

Mittwoch, 30. August 2017, 19 Uhr

Messe

Sonntag, 10. September 2017, 10 Uhr

Gastspiel: Der Fatalist

Samstag, 28. Oktober 2017, 17 Uhr

Sonntags-Brunch

Sonntag, 29. Oktober 2017, ab 10 Uhr

NOB@­home

Termine nach Absprache, März 2018

Kompositions­werkstatt

Samstag, 3. März 2018, 18.30 Uhr

Tickets

Einzelkarten

Samstags-Konzerte
Unnummerierte Plätze:

Erwachsene Fr. 42.–
AHV / IV Fr. 36.–
Studenten / Lehrlinge bis 25 Jahre Fr. 20.–
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

Sonntags-Konzerte
Nummerierte Plätze:

Erwachsene Kategorie I Fr. 55.–
Erwachsene Kategorie II Fr. 50.–
Erwachsene Kategorie III Fr. 42.–

AHV / IV Kategorie I Fr. 46.–
AHV / IV Kategorie II Fr. 43.–
AHV / IV Kategorie III Fr. 36.–

Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie I Fr. 20.–
Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie II Fr. 20.–
Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie III Fr. 20.–

Die Abendkasse am Aufführungsort öffnet jeweils 1 Stunde vor Konzertbeginn. Türöffnung ist jeweils 30 Minuten vor dem Konzert.

Abonnemente

Als Abonnentinnen und Abonnenten unserer Konzerte kommen Sie in den Genuss vieler Vorteile:

  • Abonnementskonzerte zum Vorzugstarif
  • Das NOB-Jahresthema in all seinen Facetten erleben
  • Reservierte Plätze
  • Kein Anstehen an der Abendkasse
  • Detaillierte Informationen zu Künstlern und Programm
  • Förderung und Unterstützung junger Musiker

Samstags-Konzerte
Unnummerierte Plätze:

Erwachsene Fr. 250.–
AHV / IV Fr. 220.–
Studenten / Lehrlinge bis 25 Jahre Fr. 100.–
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

Sonntags-Konzerte
Nummerierte Plätze:

Erwachsene Kategorie I Fr. 330.–
Erwachsene Kategorie II Fr. 300.–
Erwachsene Kategorie III Fr. 250.–

AHV / IV Kategorie I Fr. 280.–
AHV / IV Kategorie II Fr. 260.–
AHV / IV Kategorie III Fr. 220.–

Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie I Fr. 120.–
Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie II Fr. 100.–
Stud./Lehrl. bis 25 J. Kategorie III Fr. 100.–

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

Vorverkauf

NOB Abo- und Ticket-Service

Ursi Kurrus-Stern
Im Rebberg 2, 4144 Arlesheim
Telefon 061 - 711 18 47
abo@neuesorchesterbasel.ch

Online

Ticketino
www.ticketino.com
Telefon 043 - 500 40 80

Basel

Bider & Tanner
Aeschenvorstadt 2, 4051 Basel
Telefon 061 - 206 99 96

Aesch

Papeterie Gutknecht
Hauptstrasse 71, 4147 Aesch
Telefon 061 - 751 44 88

Arlesheim

Bürothek Neumatt
Neumattstrasse 1, 4144 Arlesheim
Telefon 061 - 703 91 11

Liestal

Manor, Kundendienst
Büchelistrasse 10, 4410 Liestal
Telefon 061 - 926 26 99

Pratteln

Koppelmann Optik AG
Bahnhofstrasse 11, 4133 Pratteln
Telefon 061 - 821 36 54

Reinach

Papeterie Richert
Hauptstrasse 13, 4153 Reinach
Telefon 061 - 711 09 79

Sissach

Müller Optik
Hauptstrasse 51, 4450 Sissach
Telefon 061 - 971 12 82

Der Vorverkauf in den Baselbieter Gemeinden ist nur für die dortigen Konzerte möglich.

Geschichte

Ereignisse und Entwicklung

  • 1982 - 2012

    Gründung und Ära Guyas

    Bela Guyas gründet das Neue Orchester Basel und führt es während 30 Jahren als Dirigent und künstlerischer Leiter. Die Konzerte werden jeweils in der Martinskirche Basel und in wechselnden Gemeinden des Kantons Basel-Landschaft aufgeführt. Weitere Auftritte finden im Rahmen von Fasnachts-Veranstaltungen wie Mimösli oder Charivari statt. Zum Profil des Orchesters gehört die Förderung von jungen Solistinnen und Solisten sowie von Basler Talenten.

  • 2012 - 2013

    Neuausrichtung

    Christian Knüsel übernimmt die Leitung des NOB von Bela Guyas, der aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt. Ein neues, prägendes Merkmal kennzeichnet die NOB-Konzertprogramme: Ein saison-umspannendes Jahresthema wird in den einzelnen Konzerten aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Erstmals finden visuelle Elemente und Literatur Eingang in Konzertprogramme und das NOB lanciert eine Kooperation mit der Basler Eule und dem Schreibwettbewerb für Basler Jugendliche.

  • 2014

    Neue Formate und Kooperationen

    Das NOB gastiert für Aufführungen von Verdis Requiem in der Klosterkirche in Einsiedeln (UNESCO-Weltkulturerbe) und im Würth-Haus in Rorschach. Im Jahresprogramm wird ein neues Konzertformat lanciert: Publikums-Wahlstücke werden einer Uraufführung gegenüberstellt, die Bezug nimmt auf die von den Abonnenten gewünschten Werke. Weitere Neuerungen finden Eingang in die Konzerte, um das Jahresthema unter Einbezug aller Sinne zu vertiefen: Kurze Gespräche mit Fachpersonen sowie Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen wie der Weinkellerei Schuler, Blumen Breitenstein, Confiserie Beschle oder Sweet Basel. Zusätzliche Projekte bringen die Zusammenarbeit mit swisspeace/PLAYforRIGHTS, mit den Basler Madrigalisten, dem Oratorienchor Baselland, Studienchor Leimental, Bodensee-Madrigalchor und der Vereinigung der Oberwiler Musikfreunde. Es erklingt eine Uraufführung von Fabian Künzli.

  • August 2014

    1. Preis Murten Festival

    Beim Orchesterwettbewerb des Murten Classics Festival gewinnt das NOB den 1. Preis.

  • 2015

    Erstes Vermittlungsprojekt

    Die Realisierung des ersten NOB-Kulturvermittlungsprojekts bringt Kooperationen mit dem Dichter- und Stadtmuseum Liestal, der Loge Luzern und dem Philosophischen Seminar der Universität Basel. Das Murten Classics Festival engagiert das NOB für ein Konzert im Schlosshof Murten. Weitere Konzerte ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit dem Schweizer Jugendchor, der Knabenkantorei Basel, dem Oratorienchor Baselland, dem Kammerchor Luzern und der Solothurner Kirchenmusikwoche. Eine Uraufführung von John Wolf Brennan und Christian Zehnder kombiniert sinfonische Klänge mit Obertongesang und Jodel.

  • 2016

    Début Tonhalle Zürich

    Das NOB gibt sein Début in der Tonhalle Zürich anlässlich des Preisträgerkonzerts des Rahn Kulturfonds. Weitere Gastauftritte führen das Orchester an die Weltkonferenz im Goetheanum sowie zu einer Jubiläums-Konzerttour mit dem Chor Masdo Alvra (GR). Das NOB kooperiert mit dem Studiengang „Management, Organisation und Kultur“ der HSG St. Gallen und beginnt die Zusammenarbeit mit der CaffèKulturBar „Zum Kuss“ für verschiedene Auftritte jährlich. Eine Uraufführung von Alfred Knüsel nimmt Bezug auf das Jahresthema des Orchesters.

  • 2017

    Ausbau des Engagements

    Erstmals realisiert das NOB ein Film-Konzert: Zeffirellis Oscar-prämiertes Epos Romeo&Julia wird exklusiv für das NOB eingerichtet und mit Live-Musik aus Prokofjews gleichnamigem Ballett kombiniert. Ein Mitsing-Anlass mit Händels Messiah bietet dem interessierten Publikum die Gelegenheit zur aktiven Mitwirkung. Das Engagement für den musikalischen Nachwuchs führt zu verschiedenen Projekten: In gemeinsamen Konzerten mit Superar Basel treten Jugendliche mit Migrationshintergrund mit dem NOB auf. Ein Solisten-Konzert in Liestal bietet Jugendlichen aus der Talentförderung Baselland eine Plattform. Als Vermittlungsprojekt wird eine Kompositionswerkstatt lanciert, wo Basler Jugendliche Texte von anderen Schülerinnen und Schülern vertonen. Die so entstandenen Werke erklingen anlässlich der Preisverleihung der Basler Eule. Mit fünf Literatur&Kammermusik-Anlässen wird das Saisonthema vertieft. Das NOB tritt an der Ostertagung im Goetheanum auf und kooperiert ausserdem mit der Zürcher Hochschule der Künste, der Freien Gemeinschaftsbank, der Knabenkantorei Basel und dem pourChœur Vokalensemble. In den Abo-Konzerten erklingen Uraufführungen von Luca Magni, Omar Barone, Tarek Schmidt, Jan Kohl und David Lichtsteiner.

Förderverein

Hochkarätige Musik und das Engagement für den musikalischen Nachwuchs brauchen Unterstützung! Das Neue Orchester Basel bietet in sieben Konzerten im Jahr ein musikalisch vielfältiges und inspirierendes Programm und hat sich in den vergangenen Jahren als fester Bestandteil der Basler und Baselbieter Kulturlandschaft etabliert. Mit Ihrer Mitgliedschaft im Förderverein helfen Sie dem Orchester diesen anspruchsvollen und spannenden Weg weiter zu gehen und unterstützen das vielfältige kulturelle Engagement des NOB in der ganzen Region Basel.

Das NOB ist als nicht-subventioniertes Orchester auf finanzielle Unterstützung durch Freunde und Gönner angewiesen, damit es auch weiterhin die klassische Musikkultur in die Region hinaustragen und seinen Beitrag zur Bedeutung Basels als Kulturstadt leisten kann. Als Mitglied kommen Sie in den Genuss eines spannenden Förderverein-Anlasses. Sie haben die Möglichkeit, aus verschiedenen Mitgliederkategorien zu wählen. Ihre Spenden an den Förderverein können Sie als gemeinnützige Zuwendungen von den Steuern abziehen. Werden auch Sie Mitglied - wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Herzlichen Dank allen Mitgliedern!



Vorstand Förderverein NOB

  • Martin Knüsel, Kassier
  • Andrea Rüegsegger, Aktuarin


  • Förderverein NOB
  • c/o Martin Knüsel
  • Breisacherstrasse 23
  • 4057 Basel
  • BKB-Kontokorrent Nr. 2536.1331.2001
  • IBAN: CH86 0077 0253 6133 1200 1

Dank

Ohne die wertvolle und grosszügige Unterstützung von Sponsoren, Partnern und Gönnern wäre die Arbeit des Neuen Orchesters Basel nicht möglich. Das Orchester bedankt sich ganz herzlich für dieses Engagement sowie bei allen Konzertbesucherinnen und -besuchern, bei allen Abonnentinnen und Abonnenten für ihre Treue und für ihr Interesse.



Partner, Stiftungen, Sponsoren, Medienpartner

  • Swisslos-Fonds Basel-Stadt
  • Swisslos-Fonds Basel-Landschaft
  • Basellandschaftliche Kantonalbank Jubiläumsstiftung
  • Ernst Göhner Stiftung
  • Schweizerische Interpretenstiftung
  • Fondation SUISA
  • Ruth und Ernst Burkhalter Stiftung
  • Migros Kulturprozent
  • Gemeinde Aesch, Arlesheim, Reinach, Sissach, Stadt Liestal
  • Bürgergemeinde Münchenstein, Pratteln, Reinach
  • Basler Zeitung Medien
  • Gönner und Mitglieder Förderverein NOB
  • CDG Schmid, Leckereien Manufaktur

Unser Team

Vorstand

Orchester

Dirigent

Christian Knüsel
dirigent@neuesorchesterbasel.ch